Häusliche Krankenpflege​

Wir versorgen Sie

Häusliche

Krankenpflege​

Wir versorgen Sie

Wenn Behandlungspflege gebraucht wird

Wenn Sie niemanden in Ihrem Haushalt haben, der Ihnen regelmäßig Hilfe leisten kann, beispielsweise beim Anziehen von Kompressionsstrümpfen, dann kommen wir zu Ihnen. Wir führen medizinische Pflege nach SGB V durch. Dafür brauchen Sie keinen Pflegegrad. Ihr Arzt verordnet Ihnen die Hilfe, die Sie brauchen. Ihre Krankenkasse übernimmt nach vorheriger Genehmigung die Kosten.

Wenn Behandlungs-pflege gebraucht wird

Wenn Sie niemanden in Ihrem Haushalt haben, der Ihnen regelmäßig Hilfe leisten kann, beispielsweise beim Anziehen von Kompressionsstrümpfen, dann kommen wir zu Ihnen. Wir führen medizinische Pflege nach SGB V durch. Dafür brauchen Sie keinen Pflegegrad. Ihr Arzt verordnet Ihnen die Hilfe, die Sie brauchen. Ihre Krankenkasse übernimmt nach vorheriger Genehmigung die Kosten.

Unser Leistungsspektrum

Wir unterstützen Sie mit unserer häuslichen Krankenpflege unter anderem beim Vorbereiten und Verabreichen von Medikamenten, beim An- und Ausziehen von Kompressionsstrümpfen, bei der Blutzuckermessung, bei Injektionen wie Insulin- oder Thrombosespritzen, beim Anlegen stützender und stabilisierender Verbände, bei der Versorgung von Wunden, bei der Port- und Kathederversorgung oder bei einem Einlauf.

Unsere Wundexpertinnen

Wir haben ein Team von eigens ausgebildeten und zertifizierten Wundexpertinnen, die mit viel Erfolg im Bereich der Wundbehandlung arbeiten. Chronische und akute Wunden werden von ihnen fachgerecht und immer nach dem neuesten Wissenstand versorgt.

Anleitung von Angehörigen 

Wenn Sie oder Ihr Angehöriger Teile der Behandlungspflege selbst erlernen und durchführen möchten und können, dann kann Ihr Arzt eine Anleitung durch uns verschreiben.​
Wir beraten Sie und zeigen Ihnen, was zu tun ist.

Finanzierung der Behandlungspflege

Ihr Arzt verordnet die Behandlungspflege, die von der Krankenkasse zunächst genehmigt werden muss. Diese trägt die Kosten bis auf einen kleinen Eigenanteil von 10 Euro pro Quartal für die Verordnung sowie circa 20 Euro für die ersten Besuche der Pflegekräfte. Wir rechnen direkt mit Ihrer Kasse ab. Sie können unsere Leistungen auch auf Privatrechnung in Anspruch nehmen. Aber auch dann muss eine ärztliche Verordnung vorliegen.

Unser Leistungsspektrum

Wir unterstützen Sie mit unserer häuslichen Krankenpflege unter anderem beim Vorbereiten und Verabreichen von Medikamenten, beim An- und Ausziehen von Kompressionsstrümpfen, bei der Blutzuckermessung, bei Injektionen wie Insulin- oder Thrombosespritzen, beim Anlegen stützender und stabilisierender Verbände, bei der Versorgung von Wunden, bei der Port- und Kathederversorgung oder bei einem Einlauf.

Unsere Wundexpertinnen

Wir haben ein Team von eigens ausgebildeten und zertifizierten Wundexpertinnen, die mit viel Erfolg im Bereich der Wundbehandlung arbeiten. Chronische und akute Wunden werden von ihnen fachgerecht und immer nach dem neuesten Wissenstand versorgt.

Anleitung von Angehörigen 

Wenn Sie oder Ihr Angehöriger Teile der Behandlungspflege selbst erlernen und durchführen möchten und können, dann kann Ihr Arzt eine Anleitung durch uns verschreiben.​
Wir beraten Sie und zeigen Ihnen, was zu tun ist.

Finanzierung der Behandlungs-pflege

Ihr Arzt verordnet die Behandlungspflege, die von der Krankenkasse zunächst genehmigt werden muss. Diese trägt die Kosten bis auf einen kleinen Eigenanteil von 10 Euro pro Quartal für die Verordnung sowie circa 20 Euro für die ersten Besuche der Pflegekräfte. Wir rechnen direkt mit Ihrer Kasse ab. Sie können unsere Leistungen auch auf Privatrechnung in Anspruch nehmen. Aber auch dann muss eine ärztliche Verordnung vorliegen.

Überleitungspflege nach Klinikaufenthalt

Wer nach einer Operation oder schweren Erkrankung aus dem Krankenhaus entlassen wird, ist oft noch nicht in der Lage, sich um sich selbst und den eigenen Haushalt zu kümmern. Das ist auch der Fall, wenn sich eine bestehende Krankheit akut verschlimmert. Wer in diesen Fällen keine Hilfe durch Angehörige erhalten kann, kann als Patient auf die Überleitungspflege zurückgreifen. Diese wird vom entlassenden Krankenhaus verordnet.

Leistungen  

Die Überleitungspflege beinhaltet die Grundpflege in Bezug auf Körperpflege, Mobilität und Ernährung. Auch die hauswirtschaftliche Betreuung wie Einkaufen, die Wohnung reinigen oder Mahlzeiten zubereiten wird übernommen.

Finanzierung 

Nach einem Krankenhausaufenthalt oder einer Reha besteht für alle Krankenversicherten laut §37 SGB V ein Anspruch auf Grundpflege und hauswirtschaftliche Versorgung. Die Krankenkasse finanziert diese Leistungen. Als Höchstdauer sind vier Wochen je Kalenderjahr festgelegt.

Ihre Gesundheit

ist unser Ziel.

Sozialstation Sankt Michael
Am Schloßpark 11
97440 Werneck

E-Mail: pflegedienst@sanktmichael.com
Telefon: 09722 / 7674

Sie finden uns auch in den Social Media Kanälen:

6 + 6 =

Ihre Gesundheit ist unser Ziel.

Sozialstation Sankt Michael
Am Schloßpark 11
97440 Werneck

E-Mail: kontakt@sanktmichael.com
Tel: 09722 / 7674

Sie finden uns auch in dem Social Media Kanälen:

4 + 9 =

X